Du gibst dem Papier eine Form: ein Riss, ein Schnitt, eine Linie, welche auf genauem Hinschauen beruht. Mit den entstehenden Papierformen experimentieren wir farbig und druckend. Der entsprechende Abdruck – die Binnenfläche – ist das Negativ der Papierform.

Bei dem Spaß, der sich mit diesen sehr effektvollen künstlerischen Techniken entwickelt, werden ebenso Vorstellungskraft und Koordination zwischen Hand und Auge geschult. Und – es hat etwas mit dem Freistellen und Samplen als digitale Verfahren am Computer zu tun. So entstehen ausdrucksstarke grafische Einzelblätter, Serien, Tapeten und Assemblagen.

Unsere virtuelle Galerie:

(Für die Großansicht auf das Foto klicken.)